MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

Sarah Ischt wird deutsche Vizemeisterin

 

U18-Kämpferin des MTV Vorsfelde glänzt erneut. Nick Angenstein wird Siebter.

 

 

Vorsfelde. Als deutsche Vizemeisterin kehrte Sarah Ischt vom MTV Vorsfelde von den U18-Judo-Meisterschaften in Herne zurück. Ihr Vereinskollege Nick Angenstein belegte den siebten Platz.

 

In der Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm ging Ischt auf die Matte. Nach einem Sieg gegen Bettina Bauer aus Bayern kämpfte sich Ischt ins Poolfinale vor. Dort wartete Leah Bahle aus Mecklenburg-Vorpommern auf sie. Nach gut eineinhalb Minuten warf Ischt ihre Gegnerin mit einem O-Uchi- Gari und beendete den Kampf vorzeitig. Im folgenden Halbfinale stand ihr Nikita Krieger aus Nordrhein-Westfalen gegenüber. Nach voller Kampfzeit konnte Ischt den Kampf für sich entscheiden und zog verdient ins Finale ein. Dort traf sie auf Laila Göbel aus Hannover. Nach voller Kampfzeit konnte keine der beiden eine Wertung erzielen - und so ging der Kampf in die Verlängerung. Dort bekam Ischt nach knapp sechs Minuten eine Bestrafung, die Göbel zum Titelgewinn reichte.

Trotzdem war MTV-Trainerin Lisa Lachetta sehr zufrieden mit Ischt: "Das war eine super Leistung. Sarah kann stolz sein." Ischt stand bei ihrer dritten DM-Teilnahme zum dritten Mal im Finale. Einmal gewann sie, zweimal wurde sie Vizemeisterin.

Angenstein (bis 66 Kilogramm) indes verlor seinen Auftaktkampf und erreichte über die Trostrunde den siebten Rang.r.

Judoka Sarah Ischt (rechts) vom MTV Vorsfelde holte die Vizemeisterschaft. Trainerin Lisa Lachetta verteilte viel Lob dafür.Foto: MTV Vorsfelde