MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Judo-Niedersachsenliga: 7:0 und 6:1 – Die KG Vorsfelde/Isenbüttel schiebt sich mit zwei Siegen auf Rang zwei
Endstand: 1. Braunschweiger JC, 2. KG Vorsfelde/Isenbüttel, 3. SC Budokwai Garbsen, 4. SV Hambühren, 5. TuS Hermannsburg, 6. OT Bremen/Enjoy Bremen, 7. JG Uelzen, 8. Budokan Bümmerstede, 9. Judo in Holle.

Starke Gemeinschaft: Die KG Vorsfelde/Isenbüttel sicherte sich als Aufsteiger in der Niedersachsenliga gleich den zweiten Platz.

Hermannsburg. Zuversichtlich machte sich die KG Vorsfelde/Isenbüttel auf den Weg nach Hermannsburg zum letzten Kampftag der Niedersachsenliga. Klares ausgegebenes Ziel des Trainerstabes: Zwei Siege aus zwei Begegnungen! Das gelang. Zum Lohn gab‘s für den Aufsteiger gleich den Vize-Titel!

Dass es am Ende so deutlich wurde und das Team um Mannschaftskapitän Patrick Heißner sowohl Gastgeber TuS Hermannsburg mit 7:0 und im zweiten Kampf ebenso die SV Hambühren mit 6:1 förmlich überrannte, war nicht vorhersehbar. Heißner wies in diesem Zusammenhang auf den „bärenstarken Mannschaftsgeist und den überragenden Zusammenhalt“ der Mannschaft hin.

Bereits im ersten Kampf gegen Hermannsburg peitschten die Teamkameraden jeden Kämpfer, der auf die Matte musste, vom Rand aus an. Nick Angenstein (bis 66 Kilogramm), Tobias Loesch (bis 73 kg), Christian Gnegel (bis 60 kg), Patrick Heißner (bis 100 kg), Frederik Knospe (bis 90 kg), Dimitri Meisner (über 100 kg) und Leon von Scheffer (bis 81 kg) sorgten mit ihren Siegen für das erste Ausrufezeichen dieses Wettkampftages.

Gegen Hambühren war der Kampfverlauf ähnlich. Erneut punkteten Angenstein, Loesch und Heißner in ihren Gewichtsklassen. Lennart Knospe ersetzte in der 90-kg-Klasse seinen Bruder Frederik souverän und gewann vorzeitig. Marc-Alexander Fitzlaff ( über 100 kg) und Luigi Scoccimarro (bis 81 kg) gewannen jeweils mit Waza-ari-Wertung. Lediglich in der 60-Kilo-Kategorie musste Gnegel einen Punkt an den erfahrenen Kämpfer aus Hambühren abgeben.

Durch die zur gleichen Zeit stattfindende Begegnung des Braunschweiger Judoclubs gegen Budokwai Garbsen, die der BJC vor heimischer Kulisse für sich entschied, konnte die Kampfgemeinschaft am Ende noch an den Garbsenern vorbeiziehen und sich als Aufsteiger verdient den Landes-Vizetitel 2017 sichern. Der Braunschweiger JC wurde Meister.