MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Im Rahmen des diesjährigen Öffentliche TTB-Triathlons fand neben der Austragung über die Volksdistanz zum ersten Mal die Deutsche Hochschulmeisterschaft in Braunschweig statt. Mit dabei war – üblicherweise für das Landesliga-Team des MTV Vorsfelde startend – auch Sören Weichert, der diesmal für die TU Braunschweig an den Start ging.

Über die Distanz von 750m Schwimmen im Heidbergsee, eine 20km-Runde auf dem Rad und einen abschließenden 5km-Lauf machten sich in einer extra Startgruppe 73 männliche und 25 weibliche Student/innen aus der ganzen Republik Hoffnungen auf den Deutschen Meistertitel. Unter anderem schickten die Universitäten aus Mainz, München und Berlin ihre besten Triathleten an den Start, die zum Teil auch über Erfahrungen in der Regionalliga verfügten.

Die hohe Leistungsdichte sowie die großen Ambitionen der Athleten führten bereits beim Schwimmen zu heftigen Kämpfen um jeden Platz. Gerade an den Wendebojen wurde sich energisch Raum verschafft. Sören konnte jedoch seinen „Heimvorteil“ und die guten Streckenkenntnisse ausspielen und schob sich beim Radfahren weiter nach vorne. Auch beim Laufen profitierte er von einer geschickten Renneinteilung und wurde am Ende 23. des Teilnehmerfeldes. Während sich der Gesamtsieger des Rennens – Philipp Herber ebenfalls von der TU Braunschweig – als Deutscher Hochschulmeister feiern lassen konnte, ging auch der Titel für die beste Mannschaft mit Matthias Marquardt und Sören Weichert nach Braunschweig.

 

Beim parallel ausgetragenen Volkstriathlon starteten zwei weitere Athleten des MTV Vorsfelde. Loreen Zegenhagen und Helmut Goertz wurden für das Ausharren im Regen vor dem Start mit trockenen Straßen und zum Teil Sonnenschein belohnt und sicherten sich die starken Plätze 2 bzw. 4 in ihren jeweiligen Altersklassen.

8.jpg

         Die Sieger-Mannschaft der Deutschen Hochschulmeisterschaften (v.l.n.r.):

         Matthias Marquardt, Sören Weichert und Gesamtsieger Philipp Herber.