MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Schweißtreibender Tango

 

36 Paare traten beim Tanzturnier des MTV Vorsfelde am Sonntag im Schützenhaus gegeneinander an

 

Von Andreas Stolz

VORSFELDE. Geschunkelt und getanzt wird am Sonntag vor dem Rosenmontag allerorten. In Vorsfelde kam es beim Tanzen jedoch auf hohen technischen Standard, Körperspannung und Ausstrahlung an. Im Schützenhaus traten Turniersportler zum Wettstreit an, organisiert von der Tanzsparte im MTV Vorsfelde.

36 Paare aus den Wertungsklassen "Senioren II - A", "Senioren III -S" und "Senioren II - S" schwebten am Nachmittag leichtfüßig übers Parkett. Mit im Feld waren die Vorsfelder Lokalmatadoren Agata und Francesco Allegrino (spätere Platzierung: Senioren II-S, 3. Platz), Karin und Francesco Messere (Senioren III-S, 2. Platz) sowie Giovanna und Allessandro Migliore (Senioren II-A, 5. Platz).

Hatten die heimischen Standard-Turniertänzer in der vergangenen Woche eine Extraschicht beim Training eingelegt? "Nein, wir haben trainiert wie sonst auch, ein bis zweimal die Woche", antworteten die Migliores. Sie mussten als Erste aus dem Trio "tänzerisch Farbe bekennen". Zum Auftakt beim Langsamen Walzer, dann beim Tango, gefolgt von Wiener Walzer, Slow Fox und Quickstep.

Erst zwei Stunden später wurde es ernst für Agata und Francesco Allegrino in der dritten Gruppe. Das kam dem Paar nicht ungelegen. Die beiden Vorsfelder gehören zum Niedersachsenkader und hatten zuvor noch Stunden in Braunschweig trainiert. Ihre Perspektive für das tänzerische Heimspiel? "Auf jeden Fall die Endrunde erreichen, aber wir haben ganz starke Konkurrenz", erläuterte das Vorsfelder Tanzsportpaar von Heimtrainer Paul Kösling, das bundesweit zu den Top 60 seiner Klasse zählt. Wenn auch nicht auf dem Parkett, aber in Bewegung war er ständig, der Leiter der Tanzsparte im MTV Vorsfelde, Hartmut Lüpke. Mit seiner Kamera hielt er die dynamische Szenerie fest, die das Turnier - ausgerichtet im Rahmen des 150-jährigen Bestehens des MTV - prägte. So stark ins Schwitzen, dass er wie die Athleten öfter zum Handtuch greifen musste, geriet Lüpke aber nicht.

Für die Tanzpaare jedoch war der Nachmittag, unter den Augen von Turnierleiterin Gisela Kösling (MTV) und denen der fünf Wertungsrichter eine Anfang bis Ende äußerst anstrengende Angelegenheit.

Petra und Karl-Heinz Lachmund (TSC Concordia Wolfsburg) waren eins von 36 Turnierpaaren.

 

In drei Klassen traten die Tanzpaare an.

Fotos (2): regios24/Helge Landmann

Wolfsburger Nachrichten: 20. Februar 2012, Wolfsburg Lokales, Seite 14

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2012

 

 

tanzturnier.JPG
tanzturnier 1.JPG