MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Tischtennis-Europameisterschaften der Senioren: MTV Vorsfelde war mit drei Spielern in Liberec am Start

(vo) Vom 19.06. bis 25.06. gingen im tschechischen Wintersportort Liberec die 9. Tischtennis-Europameisterschaften der Senioren über die Bühne. Über 2500 Aktive in den Altersklassen von 40 bis 85 sorgten für eine neue Rekordeilnehmerzahl und fanden in der Tip-Sport-Arena (5000 Plätze) optimale Spielbedingungen vor. Mit 854 Teilnehmern stellte Deutschland bei den Damen und Herren eine der größten Mannschaften.

Vom MTV Vorsfelde nahmen, Erik Greiser, Wolfgang Keil und Otto-Herms-Knake an diesem Mammutevent teil.

Bei den Herren 40 wurde Erik Greiser in den Gruppenspielen Dritter und qualifizierte sich damit für die Trostrunde. Hier gewann Greiser vier Spiele in Folge, ehe der Vorsfelder von dem späteren Sieger Frantisek Skacelik (Tschechien) gestoppt wurde.

Neuer Europameister wurde der Slowake Anton Kutis, der im Halbfinale mit 12:10 im 5. Satz auch den topgesetzten Peter Franz (ehemaliger deutscher Nationalspieler) aussteigen ließ. Auch Ex-Doppelweltmeister Steffen Fetzner zog mit 0:3 Sätzen gegen Josef Szücs (Ungarn) den Kürzeren.

Bei den Herren 50 qualifizierten sich Wolfgang Keil und Otto Herms-Knake jeweils als Gruppenzweite für die Hauptrunde. Otto Herms-Knake schied in einer umkämpften Partie (8:11 im 5. Satz) gegen einen Waliser aus. Auch Keil musste sich nach einer knappen Niederlage gegen einen Ungarn verabschieden. Neuer Europameister wurde Miroslaw Cecava (Tschechien), der angetrieben von den einheimischen Fans den Austro-Chinesen Di Ying entthronte.

Im Doppel liefen Otto Herms-Knake/Wolfgang Keil aber zur Hochform auf. Von 240 gestarteten Doppeln spielten sich die beiden Vorsfelder spektakulär bis unter die letzten 32 durch. Hier fanden die beiden MTVer gegen das an Nummer 2 gesetzte Doppel Rein Lindmae/Leonid Segal (Estland/Ukraine) kein Mittel.

Erik Greiser bilanzierte: „Es hat Spaß gemacht, vor diesem Publikum zu spielen. In nächsten Jahr möchten wir bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Stockholm erneut für Furore sorgen“.

1.jpg
von links: Otto Herms-Knake, Erik Greiser, Wolfgang Keil
2.jpg
Wolfgang Keil (orangenes Trikot)
3.jpg
Wolfgang Keil (orangenes Trikot)