MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Bertram beflügelt Sandkamp

Spitzenreiter Jembke erwartet den sieglosen VfB.

 

Von Werner Appe

 

Wolfsburg. Mit vier Begegnungen werden am Wochenende die Punktspiele der Tischtennis-Bezirksoberliga Braunschweig-Nord der Männer fortgesetzt.

Den Auftakt macht Tabellenführer SV Jembke mit einem Heimspiel gegen den noch sieglosen VfB Fallersleben, das am Samstag um 16 Uhr beginnt. Die Gastgeber sind klare Favoriten, zu überlegen haben sie ihre bisherigen drei Spiele gewonnen. Dagegen haben die Hoffmannstädter Personalsorgen, denn Routinier Ralf Janik fehlt schon seit Saisonbeginn verletzungsbedingt. Zudem ist Mannschaftskapitän Lars Freitag mit Bandscheibenproblemen nur bedingt einsatzfähig.

Unter diesen Umständen ist der VfB auch im Heimspiel am Sonntag (15  Uhr, Schulzentrum) gegen den TSV Meine nur Außenseiter. Bei den Papenteichern spielt mit Michael Haense ein alter Bekannter: Mit ihm war der VfB vor einigen Jahren noch Landesligist.

Der TSV Meine erwartet am Samstag (17 Uhr) den SV Sandkamp. Die Gäste überraschten kürzlich mit einem 8:8 in Vorsfelde und sind als Nachrücker gut in der Liga angekommen, nicht zuletzt dank Neuzugang Uwe Bertram. Das Training mit dem Ex-Hattorfer Spitzenspieler fördert offenbar die Leistung der ganzen Mannschaft.

Klarer Favorit ist der Ex-Landesligist MTV Vorsfelde am Samstag im Heimspiel gegen TSV Germania Helmstedt, das um 17.30 Uhr in der Turnhalle der Altstadtschule beginnt. Die Amtsstädter wollen ungeschlagen bleiben und den Anschluss an die Spitzengruppe nicht verpassen.