MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

2012 soll Sporthalle stehen

Bauarbeiten am Schulzentrum Vorsfelde haben gestern offiziell begonnen

Von Dieter Polte

VORSFELDE. Das ehrgeizige Ziel ist abgesteckt: Innerhalb eines Jahres soll am Schulzentrum Vorsfelde eine neue Sporthalle entstehen. Gestern gab es den ersten Spatenstich für das Projekt, das sich die Stadt rund drei Millionen Euro kosten lässt.

Oberbürgermeister Rolf Schnellecke vollzog den obligatorischen Akt, unterstützt unter anderem vom Ersten Stadtrat Klaus Mohrs, Stadtbaurätin Monika Thomas und Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach.

Die Stadtbaurätin hatte die Politprominenz, MTV-Mitglieder und viele Interessierte willkommen geheißen und bekräftigt, dass der Bau notwendig sei. Schnellecke sagte, "wir haben zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen" und meinte damit, dass die Turnhalle sowohl für den Schulsport als auch für den MTV genutzt werden wird. "Ein Novum in Wolfsburg", versicherte er.

Lach wiederum freute sich über die erneuten Investitionen für die Vorsfelder Schullandschaft und lobte den MTV. "Der Großverein hat früh erkannt, den Schul- und Vereinssport in Einklang zu bringen."

Das neue Gebäude wird direkt an den westlichen Giebel der bestehenden Dreifeldsporthalle als eigenständiger Baukörper angegliedert. Neben der reinen Sportstätte entstehen auf der Grundfläche von rund 1600 Quadratmetern Umkleideräume für Schüler und Lehrer mit Duschen und Toiletten sowie ein Abstellraum. Darüber hinaus werden im neuen Komplex die Vereinsräume des Projekts MTV-Action beheimatet sein. Schul- und Vereinssportler erhalten jeweils separate Zugänge.

Nachdem der Spatenstich den Baubeginn offiziell einleitete und erste vorbereitende Tätigkeiten für den Hochbau sowie Abbrucharbeiten voraussichtlich Ende Oktober beginnen, soll der Sporthallenneubau nach den Herbstferien 2012 an die Nutzer übergeben werden.

spatenstich.JPG

Erster Stadtrat Klaus Mohrs (von links), Ursula Sandvoß, Günter Lach, Rolf Schnellecke, Werner Reimer, Monika Thomas und Architekt Helmut Dohle setzten die ersten Spatenstiche.

Foto: regios24/Lars Landmann

Wolfsburger Nachrichten: 9. September 2011, Wolfsburg Lokales, Seite 22

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2011