MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Herzlichen Glückwunsch, Alfred!

Eine besondere Würdigung des ehrenamtlichen Engagements für ein engagiertes Mitglied des MTV -
Alfred Jürges, Gründer und mittlerweile 33 Jahre Spartenleiter der Sparte Faustball.

Wolfsburger geehrt für ihr Ehrenamt
Schnellecke verleiht neun Stadtplaketten an Bürger
Von Andreas Stolz

WOLFSBURG. Wolfsburgs Oberbürgermeister Rolf Schnellecke hat am Sonntagvormittag neun Bürger mit den Stadtplaketten in Silber - Gisela Abel und Hermann Schulze - sowie in Bronze ausgezeichnet. Die bronzene Plakette erhielten Khosrow Amirpour, Alfred Jürges, Gerald Kulms, Chris Meisert und Joachim Klinke, Hartmut Paetzold und Hartmut Rothert.

Sie haben sich alle ehrenamtlich für ihre Mitbürger eingesetzt. So engagiert sich Gisela Abel für Versöhnung und Völkerverständigung und Hermann Schulze bei der Feuerwehr und in der Brauchtumspflege. Das sind, wie auch bei den Trägern der bronzenen Plakette, nur Schlaglichter ihres sozialen Engagements.

Wolfsburger Nachrichten: 4. April 2011, Titelseite, Seite 01

 

Sonne ins Innere der Bürger gebracht
Oberbürgermeister Rolf Schnellecke verlieh neun Stadtplaketten für Verdienste auf verschiedenen Gebieten
Von Andreas Stolz

S762617_94.png



NORDSTADT. "Ich sage an dieser Stelle Dank und höchste Anerkennung an Gisela Abel, Hermann Schulze, Dr. Khosrow Amirpour, Alfred Jürges, Gerald Kulms, Chris Meisert, Joachim Klinke, Hartmut Paetzold sowie Hartmut Rothert für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz."

Es war ein feierlicher Moment am sonnigen Sonntagmittag im Gartensaal des Schlosses Wolfsburg. Oberbürgermeister Rolf Schnellecke zeichnete die neun Genannten mit Stadtplaketten in Silber - Gisela Abel und Hermann Schulze - sowie in Bronze aus.

Die vielen Gäste spendeten großen Beifall für "neun Persönlichkeiten, die unsere Stadt mit ihrem Wirken besonders bereichert haben und es auch weiterhin beabsichtigen", wie der Oberbürgermeister lobte. Erster Stadtrat Klaus Mohrs hatte es bei der Begrüßung angesichts des schönen Wetters leicht lyrisch formuliert: "Sie haben durch ihr Wirken die Sonne ins Innere ihrer Mitbürger gebracht."

Vor der Übergabe der Plaketten hob Rolf Schnellecke die individuellen Leistungen heraus. Gisela Abels Engagement für Versöhnung und Völkerverständigung und Hermann Schulzes Einsatz bei der Feuerwehr auf Ortsteil- und Stadtebene sowie in der Brauchtumspflege. Das sind, wie auch bei den Trägern der bronzenen Plakette, nur Schlaglichter ihres gesellschaftlich-sozialen Engagements.

Khosrow Amirpour als Gründer des Zeus (Zentrum für Entwicklungsdiagnostik und Sozialpädiatrie), Alfred Jürges, Begründer Sparte Faustball im MTV Vorsfelde, Gerald Kulms, der Wolfsburgs Schullandschaft maßgeblich mitgestaltete, die filmischen Dokumentierer vom Leben in Wolfsburg, Chris Meisert und Hans Joachim Klinke (TV 38), Hartmut Paetzold, Vorsitzender im Fördererverein der Peter-Pan-Schule für Geistig Behinderte und Hartmut Rothert, Leiter der Vorfelder Elche, der musikalisch internationale Brücken schlägt, erhielten Urkunde und Plakette.

Sie seien, so sagte es der Oberbürgermeister, beispielgebend für die anderen Wolfsburger Bürger und mit Herzblut bei der Sache. Musikalisch beschwingt umrahmt wurde der Festakt von Detlev Pagel (Klavier) Szdenek Slama (Violine) und Wolfgang Niessner (Violoncello), allesamt Lehrkräfte der städtischen Musikschule. Das Trio spielte zur Ehre der Stadtplakettenträger Kompositionen von Jacques Offenbach und Johannes Brahms.

Wolfsburger Nachrichten: 4. April 2011, Wolfsburg Lokales, Seite 09