MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

 

Seminare 2014

2. Halbjahr 2014

Qualifix steht für die Aus-, Fort- und Weiterbildung

von Führungskräften in Sportvereinen.

Angesprochen sind Vorstandsmitglieder, Abteilungsleiter/innen und

hauptberufliche Geschäftsstellenmitarbeiter/innen, die sich für den

„Verein der Zukunft“ fit machen wollen.

Informationen/Anmeldungen

Martin Roth

 KSB Helmstedt e.V.

Braunschweiger Tor 17 / 38350 Helmstedt

05351/531916

Fax: 05351/531930

email:

 

 

 

 

 

Wichtige Hinweise

Verbindliche Anmeldungen zu den einzelnen Seminaren sind erforderlich

Die Teilnahmegebühr wird per SEPA-Lastschriftverfahren eingezogen!

Alle Teilnehmer/innen erhalten begleitende Unterlagen zum Seminar

Jede/r angemeldete Teilnehmer/in erhält eine schriftliche Einladung

(Mail- oder Postversand)

Online-Anmeldungen

http://bildungsportal.lsb-niedersachsen.de

2

Thema – Recht

HAFTUNG DES VEREINS UND PERSÖNLICHE HAFTUNG

Der Baustein Haftung setzt inhaltlich seinen Schwerpunkt in die deliktische Haftung und die Haftung

des Vereins (auch für seine Organe). Aber auch die Innenhaftung innerhalb des Vereins und die persönliche

Haftung der Funktionsträger im Verein ist Thema des Seminars.

- Grundlagen der Haftung des Vereins

- Organhaftung

- Deliktische Haftung (die Haftung aus vorsätzlicher und fahrlässiger Handlung)

- Verkehrssicherungspflichten (Haftung für Gebäude, bei Veranstaltungen)

- Ansprüche gegenüber Funktionsträgern aus fehlerhafter Geschäftsführung

- Die Entlastung des Vorstandes

- Häufige Haftungsfragen und ihre Relevanz

(Steuerrecht / Insolvenzrecht / Strafrechtliche Konsequenzen für Funktionsträger im Verein etc.)

Referent: Christian Goergens, Rechtsanwalt Hannover

Teilnahmegebühr: 10,- €

Gifhorn Hotel Deutsches Haus, Torstr. 11

Dienstag, 23. September 2014, 17.30 – ca. 22.00 Uhr – 6 LE  LG. Nr. 4\06\1531

MITGLIEDERVERSAMMLUNG UND SATZUNGSRECHT

Im Frühjahr wird bei den meisten Sportvereinen die Mitgliederversammlung durchgeführt.

Der Vorstand (insbesondere der Versammlungsleiter) benötigt nun grundlegende Kenntnisse des Satzungsrechts

und der Rechtslage während der Mitgliederversammlung um einen ordnungsgemäßen Ablauf

der Mitgliederversammlung gestalten zu können und anfechtbare bzw. unwirksame Beschlüsse

vermeiden zu können.

Bei diesem Intensivseminar werden die häufigsten Fehler aufgedeckt und der Versammlungsleiter in

die Lage versetzt auch in kritischen Situationen die rechtlich richtigen Entscheidungen zu treffen. Dabei

werden auch die üblichen Tagesordnungspunkte vom TOP 1 „Begrüßung“ bis zum TOP 14 „Verschiedenes“

anhand einer exemplarischen Mitgliederversammlung abgearbeitet.

Da sich grundsätzlich alle Rechtsfragen im Verein nur mithilfe der eigenen Satzung beantworten lassen

erfolgt im Nachgang die Vermittlung des essentiellen Satzungsrechts.

Hierbei erfolgt die Darstellung des Vereinsrechts in den Regelungen des BGB, genauso wie ein Überblick

über die gesetzlichen Regelungen zum Aufbau einer Satzung (zwingende und abdingbare Vorschriften

des BGB). Schwerpunkte sind:

- Gemeinnützigkeit - Erforderliche Regelungen in Satzung

- „Wie handelt ein Verein?“ - Organe des Vereins

- Beschlussfassung und Mehrheitsverhältnisse

- Vergütung der Vereinstätigkeit – Ehrenamtspauschale

- Haftungsbeschränkung, Satzungsgestaltung, Vereinsregister.

Dieses Intensivseminar stellt eine kompakte Wissensvermittlung für die Vorstandstätigkeit dar.

Referent: Christian Goergens, Rechtsanwalt Hannover

Teilnahmegebühr: 25,- €

Wolfsburg CJD Jugenddorf, Walter-Flex-Weg

Samstag, 11. Oktober 2014, 09.30 – ca. 16.00 Uhr – 8 LE  LG. Nr. 4\16\1533

3

Thema – Finanzen und Steuern

SPENDEN, SPONSORING UND STEUERN IM VEREIN

Dieser Baustein befasst sich mit den wichtigsten Steuerarten, die im Sportverein vorkommen können:

Körperschaftssteuer / Gewerbesteuer / Umsatzsteuer / Lohnsteuer / Kapitalertragssteuer.

An praktischen Beispielen wird außerdem veranschaulicht, wie Spenden und Sponsoring im Verein

im Rahmen des Steuerrechts behandelt werden müssen.

Referent: Wolfgang Reinefeld, Finanzamt Braunschweig

Teilnahmegebühr: 10,- €

Wolfsburg CJD Jugenddorf, Walter-Flex-Weg

Dienstag, 16. September 2014, 18.00 – ca. 21.30 Uhr – 5 LE  LG. Nr. 4\16\1534

KASSENPRÜFUNG UND RECHENSCHAFTSBERICHT

Vorständen und Kassenprüfern ist häufig die Tragweite von Geschäfts- und Kassenprüfungsberichten

gegenüber der Mitgliederversammlung nicht bewusst. Gesetzliche und haftungsrechtliche Inanspruchnahme

des Vorstands und der Prüfer/innen werden in der Regel nicht ausreichend beachtet.

Dieses Seminar richtet sich an Vereinsvorstände und die gewählten Kassenprüfer/innen

Dabei werden die gesetzlichen, vereinsrechtlichen und haftungsrechtlichen Auswirkungen erläutert:

Gesetzliche Regelungen, Satzungsregelungen / Haftung von Vorstand und Kassenprüfern / Entlastung

des Vorstandes und der Organe / Organisation der Kassenprüfung / Kassenprüfungsbericht / Rechenschaftsbericht

des Vorstands.

Referent: Wolfgang Reinefeld, Finanzamt Braunschweig

Teilnahmegebühr: 10,- €

Gifhorn Hotel Deutsches Haus, Torstr. 11

Dienstag, 11. November 2014, 18.00 – ca. 21.30 Uhr – 5 LE  LG. Nr. 4\06\1512

Thema – Starke Jugend – Starker Verein

JUGENDLICHE ENGAGIERT IM VEREIN

Dieser Baustein wird zur Verlängerung der ÜL-C-Breitensportlizenz anerkannt!

Das Thema Jugend ist bei allen Umfragen im organisierten Sport das zentrale Thema der Vorstände.

„Ein Verein ohne junge Menschen ist wie ein Fahrrad ohne Pedalen“, so ist es einmal treffen beschrieben

worden.

Engagierte Jugendarbeit im Verein sollte Leitbild und Selbstverständnis sein. Es setzt somit ein

Vereinskonzept unter der Beteiligung möglichst aller relevanten Personen voraus.

In diesem Seminar werden Grundlagen für eine zukunftsorientierte Jugendarbeit gegeben, um vor diesem

Hintergrund notwendige Voraussetzungen für die Jugendarbeit im eigenen Verein schaffen zu können.

Referent: Roland Wolff, Dipl. Kaufmann (FH)

Teilnahmegebühr: 10,- €

Helmstedt Politische Bildungsstätte, Am Bötschenberg 4

Dienstag, 07. Oktober 2014, 18.00 – ca. 21.30 Uhr – 5 LE  LG. Nr. 4\10\1527

4

Thema – Marketing/Sponsoring

SPORTSPONSORING

Sport und Wirtschaft als starke Partner

In Zeiten knapper Kassen wird Sponsoring für Nonprofit-Organisationen eine zunehmend wichtige Finanzierungsquelle.

Auch aus Unternehmenssicht bietet der Sport attraktive Möglichkeiten, im Sinne einer

Partnerschaft vom Imagetransfer zu profitieren. Allerdings muss das Konzept der Vereine heute

höchsten Anforderungen entsprechen, um sich auf einem hart umkämpften Sponsoring-Parkett zu behaupten.

Dieses Seminar zeigt die wichtigsten Zusammenhänge im Sportsponsoring auf.

Ziel ist es, den Vereinen die wichtigsten Zusammenhänge im Sportsponsoring zu vermitteln und ihnen

einen Leitfaden für den Sponsoring-Planungsprozess an die Hand zu geben.

Die beigefügten Materialien stellen folgende Schwerpunktthemen dar:

 Was ist Sponsoring?

 Betrachtung von Sponsoring aus Unternehmenssicht

 Sponsoring innerhalb des Sponsoring-Planungsprozesses

Referent: Jörg Beismann, Dipl. Ökonom

Teilnahmegebühr: 10,- €

Wolfsburg CJD Jugenddorf, Walter-Flex-Weg

Dienstag, 07. Oktober 2014, 18.00 – ca. 21.30 Uhr – 5 LE  LG. Nr. 4\16\1535

Thema – Versicherungsschutz

DER SPORTVERSICHERUNGSVERTRAG UND ZUSATZVERSICHERUNGEN

Dieser Baustein richtet sich an Führungskräfte im Verein, die sich sowohl mit der grundsätzlichen –, als

auch mit der individuellen Versicherungssituation des Vereins befassen. Gleichzeitig bietet er umfangreiche

Informationen für alle, die als Ansprechpartner für Versicherungsfragen innerhalb des Vereins tätig

sind:

- Der versicherte Personenkreis / Welche Veranstaltungen sind versichert?

- Leistungsumfang der Bereiche des Sportversicherungsvertrages

Unfall-, Haftpflicht, Vertrauensschaden- und Rechtschutzversicherung

- Grundsätze zur Beurteilung eines optimalen Versicherungsschutzes

- Erforderliche Zusatzversicherungen zum Sportversicherungsvertrag

- KFZ-Zusatzversicherung und Reiseversicherung sowie weitere Zusatzversicherungen

- Haftungsausschlussklausel in Nutzungsüberlassungsverträgen

Referentin: Annegret Buchholz, Regionalleiterin ARAG-Sportversicherung

Teilnahmegebühr: 10,- €

Gifhorn KSB Geschäftsstelle, Calberlaher Damm 15

Montag, 13. Oktober 2014, 18.00 – ca. 21.30 Uhr – 5 LE  LG. Nr. 4\06\1516??

5

Thema – Sport- & Vereinsentwicklung

VEREINE UND KOOPERATIONEN

Kooperationen spielen in Zukunft eine immer größere Rolle für Sportvereine.

Folgende Themen und Fragen werden bei diesem Seminar erörtert:

- Welche Ausgangspunkte / Auslöser für Kooperationsentscheidungen in Sportvereinen gibt

es?

- Wie kann man sich das Spektrum der Kooperationsmöglichkeiten vorstellen?

- Welche organisatorischen Schritte sind bei der Kooperationsentscheidung und Umsetzung

der Entscheidung zu berücksichtigen?

- Welche Besonderheiten ergeben sich bei dem „Klassiker“ Spiel-/Startgemeinschaft?

- Was sind die besonderen juristischen Aspekte einer Kooperation?

- Welche Aspekte sind bei der Vertragsgestaltung zu beachten?

- Welche vertragstypischen Risiken sind mit einer Kooperation verbunden?

Referent: Jörg Beismann, Dipl. Ökonom

Teilnahmegebühr: 10,- €

Wolfsburg CJD Jugenddorf, Walter-Flex-Weg

Dienstag, 21. Oktober 2014, 18.00 – ca. 21.30 Uhr – 5 LE  LG. Nr. 4\16\1523

6

Finanzen & Steuern

Baustein 1:

Grundlagen der

Gemeinnützigkeit &

Vereinsbuchführung

Baustein 2:

Spenden,

Sponsoring

& Steuern im Verein

Baustein 3:

Beschäftigung im

Sportverein

Sozialversicherung - Lohnsteuer

Baustein 4:

Kassenprüfung und

Rechenschaftsbericht

Baustein 5:

Kostenrechnung

und Beitragsgestaltung

Recht

Baustein 1:

Satzung

Baustein 2:

Haftung

Teil 1: Haftung des Vereins

Teil 2: pers. Haftung im Verein

Baustein 3:

Arbeitsrecht für Vereine

Baustein 4:

Mitgliederversammlung

ist Sache der Chefin/des Chefs

Baustein 5:

Medienrechtdie

(rechts-)sichere Homepage

Öffentlichkeitsarbeit

Baustein 1:

Grundlagen der

Öffentlichkeitsarbeit

Aufgaben -Formen -Zielgruppen

Baustein 2:

Pressearbeit/

Schreibwerkstatt

journalistische Darstellungsformen

Baustein 3: (in 2 Teilen)

Vereinszeitung

Anzeigenakquise - Praxistraining

Baustein 4:

Gestaltung von

Websites

Struktur - Layout - Design

EDV im Sportverein

Baustein 1:

Intranet

Online- Bestandserhebung

Baustein 2:

Mitgliederverwaltung

Vereinsverwaltungsprogramme

Baustein 3:

FiBu

Finanzbuchhaltungsprogramme

Marketing/Sponsoring

Baustein 1:

Sportmarketing

Baustein 2:

Sportsponsoring

Baustein 3:

Eventmarketing

Veranstaltungen erlebbar

machen

Versicherungsschutz

Baustein 1:

Grundlagen

Sportversicherungsvertrag,

VBG

Baustein 2:

Zusatzversicherungen

KFZ-Zusatz-, Nichtmitglieder-,

Reiseversicherung

Mitarbeit im Sportverein

Baustein 1:

Führen und

Motivieren

im Verein

Baustein 2:

Gewinnung von

Mitarbeiterinnen u.

Mitarbeitern

Baustein 3:

Personalentwicklung

im Verein

Sport- & Vereinsentwicklung

Baustein 1:

Fördermittel für die

internationale

Jugendarbeit

Baustein 2:

Mit Umweltschutz

Kosten sparen

Baustein 3:

Gesundheitssport

Chance für Vereine

Baustein 4:

Kooperation und Fusion

Teil 1: Vereine und Kooperationen

Teil 2: Fusion von Vereinen

Starke Jugend Starker Verein

Baustein 1:

Jugendliche engagiert

im Verein

Übersicht der Bausteine

Baustein 5:

Sportverein und

Ganztagsschule

Baustein 6:

Sportstättenbau-Von der

Idee bis zur Nutzung

Stand: Januar 2014

Baustein 7:

Sportentwicklung vor Ort

gestalten – gute Praxisbeispiele

und Förderprogramme

Baustein 4:

Fundraising

Ressourcen-Gewinnung abseits

des Sponsorings

7

Anmeldung zu Qualifix-Seminaren

Hiermit melde ich mich verbindlich zu folgendem/n Seminar/en an:

Thema Ort Datum LG.Nr. !?

Name, Vorname:..................................................................Tel./Fax:...........................................

Anschrift:.......................................................................................................................................

Email:……………………………………………….Sportverein:........................................................

Unterschrift Teilnehmer/in:………………………………………………………………………………..

Einzugsermächtigung

Gläubiger-Identifikationsnummer und Mandatsreferenz: Diese werden Ihnen mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt!

Ich ermächtige den Sportbund, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich

mein Kreditinstitut an, die vom Sportbund auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten

Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kreditinstitut:……………………………………………………………………………………………………………………

BIC:……………………………………………………………IBAN:……………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………..

Abweichende/r Kontoinhaber/in (wenn nicht identisch mit Teilnehmer/in)

………………………………………………………. ……………………………………………..………………………

Ort, Datum Unterschrift Kontoinhaber/in

(wenn nicht identisch mit Teilnehmer/in)

Datenschutzhinweis: Die Anmeldedaten werden unter Berücksichtigung des Datenschutzes elektronisch gespeichert.

Anmeldungen zurück an:

Fax: 05351/5319-30 /

KSB Helmstedt e.V. - Martin Roth

Braunschweiger Tor 17

38350 Helmstedt