Folgen der Pandemie – Der Verein legt für 10- bis 16-Jährige ein Extra-Programm für gesunde Ernährung und Bewegung auf.

Daniela Kluge und Birgit Leuchtmann-Wagner (links) haben für Kinder ein ganzes Paket zu Sport und Ernährung geschnürt. Die Folgen der Pandemie stehen im Mittelpunkt.

In Schwung kommen und sich gut ernähren, dies sollen die Kinder vom MTV-Programm „Kids in action“ lernen. Am 22. September ist ein Info-Treff.

Die Folgen der Pandemie sind vor allem für Kinder gravierend – weltweit, bundesweit und auch vor Ort. Der MTV Vorsfelde, Wolfsburgs größter Sportverein geht jetzt mit einem zehnwöchigen Programm, bestehend aus den Bausteinen Ernährung und Bewegung an den Start. Zielgruppe sind 10 bis 16-Jährige. Trainerin Daniela Kluge vom MTV und Diätassistentin Birgit Leuchtmann-Wagner stellten das kombinierte Programm am Donnerstag im Detail vor. „Unser Ziel ist, den Kindern dauerhaft eine Perspektive für Sport und Bewegung zu geben“, schildert Übungsleitern Kluge. „Wir werden an Geräten und auch im Gruppensport trainieren. Und es wird Achtsamkeitstraining geben – denn auch das ist ein ganz wichtiger Punkt. Sie sollen lernen, bei sich zu bleiben und daraus Kraft schöpfen können.“

Ebenfalls ein ganzes Paket hat Birgit Leuchtmann-Wagner zum Thema Ernährung geschnürt. „Grundsatz ist, dass wir nicht mit dem erhobenen Zeigefinger arbeiten sondern immer spielerisch. Das Wort Diät wird nicht fallen“, unterstreicht die Expertin rund um gesunde Ernährung. „Wir haben es ja mittlerweile mit der Generation S zu tun – das S steht für sitzen. Bewegung und gesunde Nahrungsmittel, dafür wollen wir die Kinder begeistern und dauerhaft gewinnen.“ Alle 14 Tage wird es ein Gruppentreffen geben.
„Was sind schlaffe Lebensmittel, von welchen fühlt man sich gut? Was macht stark, was hilft beim Abnehmen? All dies werden die Kinder in der Gruppe lernen. Was ist in so einem Softdrink überhaupt drin und warum ist die Tiefkühlpizza auf Dauer nicht immer so der beste Weg?“ Gemeinsam setze es sich damit viel besser auseinander als allein, sagt Birgit Leuchtmann-Wagner, die auf jahrelange Erfahrungen mit derlei Gruppen zurückgreift: „Sie motivieren sich gegenseitig, tauschen sich aus.“ Die Gruppe wird von Ernährungsexpertin Anke Marschall geleitet.

Fünf Termine werden die Kinder für eine Einzelberatung bekommen. Sie führen ein Sport- und Ernährungs-Logbuch, in das Fortschritte, Rückschläge, Freude und Wünsche eingetragen werden. Ohnehin, dies unterstreichen Trainerin und Ernährungsexpertin, werde alles in enger Zusammenarbeit mit den Eltern laufen.

Einen Infoabend, dem die Leiterin der Kinderklinik Jacqueline Bauer beiwohnen wird, gibt es am 22. September, 18 Uhr beim MTV.

Anmeldung: sonderkurse@mtv-vorsfelde.de. Weitere Infos bei Daniela Kluge unter (0176) 30186271.

Wolfsburger Nachrichten 16.07.2021, Seite. 20