Re-Start am 15. Januar: Dann sollen die Handballer des MTV Vorsfelde (l.) und des VfB Fallersleben (r.) wieder randürfen.
Re-Start am 15. Januar: Dann sollen die Handballer des MTV Vorsfelde (l.) und des VfB Fallersleben (r.) wieder randürfen. © Britta Schulze/Roland Hermstein

Kein Handball auf Verbandsebene im Dezember. Dabei soll es bleiben, eine längere Aussetzung des Spielbetriebs ist nicht geplant, im Januar soll der Spielbetrieb auch für die heimischen Topteams MTV Vorsfelde und VfB Fallersleben in der Oberliga – wie im ursprünglichen Spielplan angelegt – wieder aufgenommen werden.

Aktuell ruht der Spielbetrieb noch in den allermeisten Ligen des Handball-Verband Niedersachsen (HVN), doch nach den Weihnachtsferien soll sich dies zügig ändern. Das HVN-Präsidium ist der Empfehlung aus dem Spielausschuss gefolgt und wird den Spielbetrieb im gesamten Verbandsgebiet nach dem Jahreswechsel wieder aufnehmen. Hierbei ist es unabhängig, welche Regelung (2G oder 2G-plus) dann in den einzelnen Landkreisen in Niedersachsen gilt. Für die Handball-Oberligisten MTV Vorsfelde und VfB Fallersleben soll es am 15. Januar weitergehen.

von Maik Schulze