Oberliga-Handballer des MTV verlieren ihren Top-Linksaußen.

Kilian Symalla

Herber Verlust für den MTV Vorsfelde: Lars Hoffmann (vorne) wechselt zu Drittligist HSV Hannover.                                              <b>Helge Landmann</b>                                              regios24
ber Verlust für den MTV Vorsfelde: Lars Hoffmann (vorne) wechselt zu Drittligist HSV Hannover. Helge Landmann regios24

Vorsfelde Mehr als acht Tore pro Spiel müssen die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde ab dem kommenden Spieltag ersetzen. Toptorschütze Lars Hoffmann wechselt mit sofortiger Wirkung zu Drittligist HSV Hannover. Die „Razorbacks“ fahnden bereits nach Ersatz auf Linksaußen.

Am Montagabend unterrichte Hoffmann seine Teamkollegen über den bevorstehenden Wechsel nach Hannover. Zuvor hatten sich die Vereine geeinigt. „Wir haben gute Gespräche mit Hannover geführt, es lief alles sauber“, betonte MTV-Teammanager André Frerichs. Das ist bei einem Wechsel mitten in der Saison nicht selbstverständlich. Dass der treffsichere Linksaußen Vorsfelde verlassen würde, hatte sich bereits abgezeichnet, für die Verantwortlichen kam der Schritt nicht überraschend. „Zur nächsten Saison wäre Lars gegangen“, sagte Frerichs.

Zwei Entwicklungen führten dazu, dass sich der 26-Jährige mit dem sofortigen Wechsel zu beschäftigen begann. Die Eberstädter verabschiedeten sich mit der Niederlage am vergangenen Freitag beim Lehrter SV endgültig aus dem Aufstiegsrennen. Und in Hannover verletzten sich beide Linksaußen, der Drittligist brauchte kurzfristig Ersatz. Hoffmann kam ins Grübeln. „Ich wollte den MTV nicht im Stich lassen, habe aber gleichzeitig die große Chance gesehen, die der HSV für mich darstellt. Das war eine schwierige Entscheidung.“

Hoffmann tauschte sich mit Frerichs aus. Der MTV-Sportchef gab sein Okay, wohlwissend, dass der Abgang schwer wiegt. „Zu kompensieren ist das teamintern nicht“, erklärt Frerichs. Die Vorsfelder sind jedoch an einem neuen Außen dran, könnten schon bald Vollzug melden. Der Neue wird dann ein schweres Erbe antreten. Hoffmann war der MTV-Torgarant schlechthin. Aktuell ist der Rechtshänder der zweitbeste Torschütze der Liga, in zwölf Spielen traf er 101 Mal. „Lars hat eine enorme Qualität. Er wird es sicher auch in der 3. Liga schaffen“, erklärte Teammanager André Frerichs.

Wolfsburger Nachrichten Seite 32, 09.02.2022