Hanball-Oberliga: MTV lief lange Rückstand hinterher – Interne Donker-Verabschiedung

Von Kerstin Geffers
Durchgesetzt: Der MTV Vorsfelde (am Ball) hat Helmstedt-Büddenstedt geschlagen.foto: Roland Hermstein

Vorsfelde. Derbysieg für den MTV Vorsfelde! Der Handball-Oberligist gewann gegen HF Helmstedt-Büddenstedt mit 31:27 (13:16) und bleibt damit auf Platz drei der Tabelle – vor dem VfB Fallersleben auf Rang vier.

Mit einem super Publikum, das seine Vorsfelder lautstark zum Sieg anfeuerte, „haben wir am Ende verdient und zu Recht gewonnen“, freute sich MTV-Coach Daniel Heimann.

Wieder im Kader waren Jakob Nowak (Bauchmuskel-Zerrung) und Yannik Schilling (zuletzt privat verhindert). „Jakob hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und noch angeschlagen gespielt. Er war letztendlich der Schlüsselspieler im Angriff und in der Abwehr“, lobte Heimann.

Zu Beginn schonte der MTV-Coach Nowak allerdings noch. Die ersten 30 Minuten war der MTV mehr mit sich selbst und eigenen Fehlern beschäftigt, lief daher einem Rückstand hinterher und lag mit 13:16 zur Pause zurück. „Wobei die Schiedsrichter auch das ein oder andere dazu beigetragen haben“, ärgerte sich der Vorsfelder Coach.

In der zweiten Hälfte zeigte der MTV dann ein anderes Gesicht. „Unsere Abwehr stand lebendig und kompakt. Und die Torhüterleistung von Thomas Krüger passte“, sagte Heimann. Die Vorsfelder holten auf und bis zur 55. Minute sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Krüger sorgte dann aber mit zwei parierten Siebenmetern in Folge dafür, dass die Partie in Richtung des MTV kippte.

Im Anschluss verabschiedete das Vorsfelder Team intern noch Ayke Donker, ihn zieht studienbedingt zum Staffelrivalen TV Stadtoldendorf, der dann ausgerechnet der nächste Gegner der Vorsfelder in zwei Wochen sein wird. Heimann: „Wir werden in der kommenden Woche weniger trainieren und uns in der darauffolgenden Woche dann auf das Spiel in Stadtoldendorf vorbereiten.“

MTV: Weber, Krüger – Aselmann, Bransche (4), Frädermann (3), Hoffmann (9), Mbanefo (3), Nowak (8), Schilling, Schwarz (2), Sievert, Sperling, M. Thiele (2), J. Thiele.

Wolfsburger Allgemeine, Seite 25, 18.10.2021