Erneut treffsicher: Vorsfeldes Paul Mbanefo (am Ball, hier gegen Söhre) erzielte bei Plesse-Hardenberg sieben Tore.
Erneut treffsicher: Vorsfeldes Paul Mbanefo (am Ball, hier gegen Söhre) erzielte bei Plesse-Hardenberg sieben Tore. © Boris Baschin

Erfolgreiches Wochenende für den MTV Vorsfelde: Die Oberliga-Handballer haben nicht nur bei der HSG Plesse-Hardenberg mit 33:28 gewonnen, sondern auch die Verträge mit zwei Spielern verlängert.

Nach zwei Niederlagen nun wieder in der Spur: Der Handball-Oberligist MTV Vorsfelde hat am Samstagabend mit 33:28 bei der HSG Plesse-Hardenberg gewonnen. „Trotz unseres dezimierten Kaders konnten wir die zwei Punkte mit nach Hause nehmen“, freute sich MTV-Coach Daniel Heimann. Mit Michel Sperling (Corona) und Jannis Frädermann (Kontakt zu einer positiv getesteten Person) kamen kurz vor dem Spiel noch zwei weitere Ausfälle dazu – außerdem wurde Jannis Thiele, der noch angeschlagen ist, geschont.

Vorsfelde zeigte einen guten Start, führte bis zur zwölften Minute, dann konnte Plesse allerdings ausgleichen und ging sogar selbst in Front. Nach der Pause gab der MTV das Spiel aber nicht mehr aus der Hand. „Wir sind zurück in der Erfolgsspur und sind dabei, uns so langsam wieder zu finden“, sagt Heimann. „In der zweiten Halbzeit stand unsere Abwehr mit Thorben Günther sehr gut. Er hat sich mit Kreisläufer Paul Mbanefo im Angriff und der Abwehr abgewechselt, das hat sehr gut funktioniert.“

So konnte Vorsfelde nach und nach davonziehen, führte nach 45 Minuten mit 22:16 und spielte die Begegnung locker zu Ende. Geburtstagskind Marco Frerichs belohnte sich zudem selbst mit seinen drei Treffern. Marius Schwarz (acht Tore) wurde vom Mediateam Vorsfelde zum besten Spieler des Spiels gewählt.

Schwarz und Nowak verlängern

Mit Schwarz und Jakob Nowak (fallt mit einem Knorpelschaden aus) haben die nächsten Spieler ihre Verträge beim MTV verlängert. „Damit konnten wir zwei weitere jüngere Spieler an uns binden und können damit die Mannschaft zusammenhalten“, freut sich MTV-Manager André Frerichs. „Jakob wurde letzte Woche operiert und wird vielleicht in der kommenden Saison-Vorbereitung wieder mit dabei sein.“

MTV: Weber, Hoch – Aselmann (4), Bransche (3), Mbanefo (7), Schilling (3), Schwarz (8), Sievert (1), M. Thiele (4), Günther, J. Thiele, Frerichs (3).

Wolfsburger Allgemeine, Kerstin Geffers, 20.02.2022